Das Schweizer Storchendorf Altreu besuchen

Was klappert denn da?

In der Witi, im nahem Altreu, befindet sich eine Storchenkolonie mit rund 30 brütenden Storchenpaaren. Meister Adebar macht sich denn auch regelmässig mit seinem typischen Klappern bemerkbar.

Wie in alten Zeiten stehen auf den hohen Dächern der Bauernhäuser die Störche in ihren Horsten. Hier bietet sich die Gelegenheit, die Störche beim Überfliegen der Gegend, beim Schreiten über die Wiesen und auf der Nahrungssuche zu bewundern.

Im Jahre 1948 startete in Altreu, einem Weiler in Selzach, das Wiederansiedlungsprojekt von Weissstörchen. Dank diesem Projekt brütet der Storch wieder in der Schweiz. Mittlerweile leben in der Schweiz rund 200 Storchenpaare, viele davon in oder um Altreu, wo sich gegenwärtig über 30 Storchennester befinden.

Infozentrum Witi
zurück zur Übersicht